Unsere Geschichte

1924

Im August gründet Georg Wissmüller in Michelstadt das Unternehmen als Kolonialwarenladen und eine Spedition zum Ausfahren der Waren, wie Kies und Kohle.

1934

Das Fuhrunternehmen wächst und man eröffnet in Frankfurt am Main eine Filiale mit zeitweise bis zu 25 LKWs.

1945

Der 2. Weltkrieg setzt dem Unternehmen stark zu. Der Frankfurter Betrieb geht vollständig verloren. Man muss praktisch bei Null wieder anfangen. Doch Georg Wissmüller macht sich unverdrossen an den Wiederaufbau. An Wochenenden setzt er Bänke auf die Pritschen seiner Lastwagen und transportiert Erholungsbedürftige zu den Sehenswürdigkeiten der Umgebung – der Vorläufer des Omnibusbetriebs.

1948

Der erste Bus wird gekauft! Ein Magirus-Deutz. Er ist der erste standardmäßig gebaute Omnibus.

1950

Als Subunternehmer der Post und Deutschen Bahn werden die Linien des Odenwaldkreises bedient und Nach und nach die LKWs verkauft.

1954

Am 01. Juni 1954 erhält Herr Georg Wissmüller die erste eigene Linienkonzession für die Strecke Hetzbach-Beerfelden, nachdem die Schmalspurbahn „Schellekattel“ eingestellt wurde.

1962

Der Letzte LKW wird verkauft, die Spedition aufgegeben und man konzentriert sich auf den Omnibusbetrieb und das Lebensmittelgeschäft.

1970

Nach dem Tod des Firmengründers übernimmt seine Frau Frieda für gut 10 Jahre die Leitung des Unternehmens, bis sie diese an ihren Sohn Reinhard und dessen Gattin Eleonore abgibt.

1974

Das erste Jahresreiseprogramm wird erstellt.

1986

Eleonore und Reinhard Wissmüller übertragen das Geschäft ihrem Sohn Karl Reinhard Wissmüller direkt im Anschluss an sein Studium (Dipl. Betriebswirtschaft und Logistik). Deutsche Post und Deutsche Bahn ziehen sich weitestgehend aus dem Busverkehr im Odenwald zurück. Die Bahn behält lediglich die Schienenstrecke. Die Firma Wissmüller übernimmt die Linien in Ihrer Umgebung.

1989

Christa Wissmüller steigt in das Familienunternehmen ein, um ihren Mann zu unterstützen.
Von 1989 – 1992 wird im Hammerweg 45 der neue Betriebshof gebaut.

1990

Links Busreisen, rechts Bahn, Schiff und Flug. Im neuen „Haus der Reise“ sind das Deutsche Reisebüro und das Michelstädter Reisebüro Wissmüller eine Bürogemeinschaft eingegangen.

1992

Der erste Luxus-Reisebus O 404 der Firma Mercedes Benz wird gekauft. Außerdem wird der CityBus für Michelstadt und Erbach durch Eleonore Wissmüller ins Leben gerufen.

1995

Das Deutsche Reisebüro zieht sich aus der Bürogemeinschaft zurück und eröffnet ein eigenes Büro in Michelstadt. Die Mitarbeiter des Reisebüro Wissmüller verkaufen in der Neutorstraße wieder allein Bus-, Flug-, und Schiffsreisen. In der Folge der Gründung des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) werden Lokale Nahverkehrsgesellschaften gegründet. Im Odenwald ist dies die OREG. So werden auch hier von Zeit zu Zeit Linienbündel gebildet. Außerdem wird der CityBus erweitert.

1997

35 Mal um die Erde! Auf großen Rundreisen fahren unsere Reisegäste beispielsweise ans Nordkap, aber auch bis nach Nordafrika, wie z.B. nach Marokko. Insgesamt legen die Fahrer mit den Bussen in diesem Jahr eine Entfernung zurück, die etwa 35 Erdumrundungen entspricht.

2000

Zum ersten Mal wird der Katalog vollständig vierfarbig gedruckt.

2002

Um sich im europaweiten Wettbewerb besser behaupten zu können, bemüht sich Karl Reinhard Wissmüller darum alle Busunternehmen des Odenwaldkreises zu vereinen. So gründen im Oktober acht Busunternehmen aus dem Odenwald die Odenwälder Verkehrsbetriebe GmbH.

2006

Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft wird die Schweizer Nationalmannschaft ebenso, wie die Spielerfrauen der deutschen Nationalmannschaft, von der Firma Wissmüller gefahren. Darüber hinaus werden den Schiedsrichtern und einem Film-Team während des Turniers jeweils zwei Busse zur Verfügung gestellt.

2016

Alexander Wissmüller (B.A. Verkehrsbetriebswirtschaft und Personenverkehr) und seine Frau Kamilla treten in das Unternehmen ein.

2017

Martin Wissmüller (B.A. Betriebswirtschaft und Unternehmensführung) bringt sich in den Betrieb ein.

2019

Das große Linienbündel des Odenwaldkreises, das 67 Omnibusse umfasst, wird europaweit ausgeschrieben. Die Kooperation der Odenwälder Verkehrsbetriebe konnten sich durch ihre solide Zusammenarbeit gegenüber den international tätigen Konkurrenten durchsetzen.

xtoura ist ein Produkt von satzart © 2020